Neue Bodys braucht das Kind

Unsere Hummel ist klein. Bis vor Kurzem passten ihr tatsächlich noch einige Sommerklamotten von letztem Jahr – So zum Beispiel die Bodys, die ich ihr im letzten Juni in Größe 74 (ordentlich auf Zuwachs) genäht hatte. Nun wurde es jedoch Zeit für ein paar neue Kurzarmbodys.

Das Nähen von Bodys gehört für mich inzwischen zum absoluten Basisrepertoire. Ich nutze vor allem Stoffe aus Überraschungsboxen, oder Reststücke anderer Kleidungsstücke, die in Kombination mit weiteren Stoffen häufig noch genau für einen Body reichen. Besonders angetan bin ich davon wenn Unter- und Oberteil des Bodys aus unterschiedlichen Stoffen bestehen. So entsteht ein „Unterwäschelook“ der uns allen gut gefällt und der den Vorteil hat, dass ich auch schmalere Stoffe (40cm breit oder weniger) gut verwenden kann.

Ich nutze seit langem nur noch den Schnitt „Regenbogenbody“ von Schnabelina. Der Schnitt lässt sich mit normalem, amerikanischen oder Druckknopfausschnitt nähen. Mir gefällt die amerikanische Variante nach wie vor am besten – optisch ansprechend und praktisch. Dabei versehe ich die Ärmel, sowie den Kopf-, und den Beinausschnitt jedoch nicht einfach mit Bündchen (wie in der Anleitung glaube ich vorgegeben), sondern fasse die besagten Kanten ein. Das sieht in meinen Augen hochwertiger aus und fühlt sich schön weich an. Da ich dafür Bündchenstoff nutze „dreht“ sich sehr dünner Jersey beim fertigen Kleidungsstück manchmal ein. Das ist aber nur unangezogen ein Problem.

Mein klassisches Vorgehen beim einfassen geht folgendermaßen:
1. Zuschneiden von 4cm breiten Bündchenstreifen für Ärmel, Hals,- sowie Beinausschnitt
2. Annähen der Streifen rechts auf links an die Innenseite des Bodys mit der Overlockmaschine
3. Schnittteil mit der schönen Seite nach oben vor mich legen, Bündchen einmal zur Overlocknaht und dann noch einmal über diese falten (die Overlocknaht liegt in der Mitte zwischen 2×2 Schichten Bündchenstoff) und mit Stoffklammern fixieren
4. Bündchen auf der linken (schönen) Seite mit einem passenden Garn mit Zickzackstich annähen

Die Armbündchen fasse ich gleich ganz zu Anfang ein, also bevor ich die Armnaht schließe. Das gibt zwar später eine recht dicke Naht ab der Unterseite des Ärmels, aber solange die Hummel noch so kleine Größen trägt, ist mir alles andere zu fummelig. Den Beinausschnitt fasse ich ein, nachdem ich eine Arm-/Seitennaht des Bodys geschlossen habe. So kann ich alles in einem Rutsch einfassen.

Mich würde allerdings sehr interessieren, wie euer klassisches Vorgehen beim einfassen ist. Würde mich sehr über einen Austausch in den Kommentaren freuen!

Hier seht ihr die Ergebnisse der diesmaligen Body-Nähaktion:

Schnittmuster: Regenbogenbody von Schnabelina
Stoffe:
Body 1: Jerseys „Zauberwald“ und „Leinenoptik blau“ von Stoffonkel, Bündchen vom Holländischen Stoffmarkt
Body 2: Jersey „Seagulls senf“ und Bündchen in Bündchen in „steingrau“ von Stoffonkel
Body 3: Jersey „Dotties kirsche“ von Stoffonkel und blauer Jersey mit roten und fliederfarbenen Blümchen vom holländischen Stoffmarkt, rotes Bündchen, dessen Herkunft ich nicht mehr konstruieren kann
Body 4: Jersey „Cool Jungle“ und Bündchen in „senf“ von Stoffonkel, blauer sehr dehnbarer Jersey, den ich irgendwann mal geschenkt bekommen habe (Beide Jerseys sind sehr dünn und flutschig, das erlärt, warum gerade hier das Bündchen den Stoff so sehr eindreht)
Linked in: Menschen(s)Kinder, TheCreativLover, CreaDienstag, DingsVomDienstag, HandmadeOnTuesday

4 Kommentare zu „Neue Bodys braucht das Kind

  1. Ich nähe nach dem gleichen Schnittmuster alle Bodys für meine Enkelin und bin auch schon bei Grösse 74 angelangt. Da ich mit meiner Ovi auf Kriegsfuss stehe (habe immer wieder Probleme mit der Fadenspannung) nähe ich eigentlich nur mit der NäMa. Ich fasse die Bodys mit Jersystreifen die ich mir mit einem Schlitten vorbügle ein und nähe sie mit einen grossen Zickzackstich an. So habe ich im Schritt auch genügend Stoff um die Drücker an zu bringen. Deine Bodys sehen schön aus.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s