Menschen(s)Kinder-SewAlong: Set 2 Drei-Drunter-Dinge

Die Hummel brauchte neue Kurzarmbodys und da derzeit das Menschen(s)Kinder-SewAlong 2019 in vollem Gang ist, sind nach dem Motto des SewAlongs gleich drei Teile für Untendrunter entstanden:

Genäht habe ich den „Body mit amerikanischem Ausschnitt“ von Klimperklein. Ganz zufrieden bin ich mit dem Schnittmuster allerdings nicht, da ich den Halsausschnitt zu groß finde. Im Sommer stört das aber wohl nicht so und da ich das Schnittmuster schon in der passenden Größe (74) da hatte, habe ich über diesen Punkt hinweg gesehen. Ursprünglich wollte ich einen Schnitt den ich mal in einer einer Ottobre-Ausgabe gesehen habe probieren. Dieser hat eine Knopfleiste am Hals, aber etwas versetzt nach unten. Ich hatte die Hoffnung durch eine Knopfleiste weniger Stoff in der Breite zu benötigen, als mit der amerikanischen Ausschnittlösung. Leider war besagte Ausgabe in der Bibliothek gerade entliehen, weshalb ich doch auf das Bewehrte zurückgreifen musste. Zum Glück reichten die jeweils halber Meter der Stoffe wider erwarten auf den Zentimeter genau. Das wird sich leider ab der nächsten Größe ändern. Der Ottobre-Schnitt ist also noch nicht aus dem Rennen.

IMG_20190526_143131Wir mögen Einhörner beide ganz gerne, aber die meist sehr kitischen und farblich oft im Rosasprektrum abgesiedelten Motive entsprechen nicht unserem Geschmack. Umso mehr freute es uns als wir im Herbst letzten Jahres diesen hellblauen Einhornstoff auf dem Holländischen Stoffmarkt entdeckten. So sind die Fabeltiere unserer Meinung nach für alle Geschlechter tragbar.

AIMG-20190526-WA0002uch der grün/türkise Stoff mit den Meeresmotiven stammt von dort, allerdings habe ich ihn ein halbes Jahr später gekauft. Beide Stoffe sind vorsichtig gesagt sehr dünn. Da wird die doch eher schlechte Qualität schon sehr deutlich. Für den Sommer ist das allerdings recht praktisch. Leider ist die Kombination mit den vielfach gefalteten Bündcheneinfassstreifen nicht so optimal, weil diese sich deswegen nach innen drehen.

IMG_20190526_102553Bei dem etwas hochwertigere senfgelben Jersey mit dem Stieleis drauf passt das nicht. Den habe ich übriges von einer Freundin für die Hummel geschenkt bekommen. Lustigerweise waren wir vor ein paar Tagen in einem Stoffladen hier in der Gegend und da gab es den Stoff zu kaufen. Damit ist dann auch klar, woher dieser stammt.

Grundsätzlich finde ich alle drei Bodys sehr geeignet für den Sommer und freue mich schon darauf, sie ganz viel zu benutzen. Im Moment sind sie allerdings noch zu groß.

Schnittmuster: ‚Body mit amerikanischem Ausschnitt‘ aus dem Buch ‚Kinderleicht – Nähen mit Jersey für Kids‘ von Pauline Dohmen (Klimperklein)

Stoffe: blauer Einhorn- und grüner Meeresmotiv-Jersey vom Holländischen Stoffmarkt, senfgelber Jersey mit Eis-am-Stiel-Motiven (geschenkt, aber wohl gekauft bei ‚Stoffe Maderer‘), Bündchen in „real blue„, „kiwi“ und „senfgelb“ (derzeit wohl vergriffen) von Stoffonkel

Verlinked in: Menschen(s)Kinder-SewAlong, Mensche(s)Kinder

Es handelt sich bei obigen Blogbeitrag um einen redaktionellen Text. Ich stehe mit den genannten Firmen in keinerlei kommerzieller Verbindung. Die Nennung der Namen/Marken erfolgt lediglich zur Information meiner Leser*innen, da ich dies selbst als wertvoll für den kreativen Prozess empfinde.

6 Kommentare zu „Menschen(s)Kinder-SewAlong: Set 2 Drei-Drunter-Dinge

  1. Mensch, die sind aber schön geworden, die Bodys! Den hellblauen Einhorn-Stoff finde ich richtig toll, der ist absolut Menschen(s)kinder.
    Ja, ich hatte mit dem Klimperklein-Body auch schon Schwierigkeiten an der Schulterüberlappung; der Regenbogenbody (Schnabelina) sitzt bei uns besser.
    Viele Grüße und danke für den Final-Beitrag!
    Meike

    Gefällt 1 Person

  2. Ach, die 3 Bodys sind ja wirklich super und supersüß geworden! Mein Favorit ist klar das Eis – ein totaler Gute-Laune-Stoff! Ja, und minderwertige Jersey-Qualitäten nerven. Aber man kann auch nicht für jedes Nähprojekt 25 Euro für den Meter zahlen. Es ist eine Kunst, Marken mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Liebe Grüße! Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Da triffst du den Nagel leider auf den Kopf. Ich weiß nicht, ob es nur ein Gefühl ist, aber es fällt mir sowieso viel schwerer unter den günstigen Stoffen wirklich hübsche, nicht kitschige und geschlechtsunabhängige Motive zu finden. Dementsprechend groß ist meine Freude, wenn ich dann doch etwas finde, denn wie du schon sagst, kann ich nicht für jedes selbst genähte Kleidungsstück 10 – 15€ ausgeben. Die Hummel wächst ja auch so schnell wieder raus und gebraucht würde ich für einen Body höchstens 2€ zahlen…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s