Lamas zum Spielen – ein Softshell Anzug für Draußen

Im Herbst letzten Jahres kaufte ich auf dem Holländischen Stoffmarkt unter anderem auch ein Stück Softshell mit Lamamotiven. Obwohl die Hummel erst zwei Monate alt war, sah ich in dem Stoff damals schon ein Spielplatzoutfit für den Frühling. Vor einigen Wochen setzte ich diesen Plan dann tatsächlich um:

Genäht habe ich den Anzug mit dem Jolly-Jumper-Schnitt von Lybstes, den ich schon länger in der kostenpflichtigen Komplettversion zuhause hatte, weil ich ihn erst für meinen warmen Blümchenanzug plante, aber mich dann doch noch umentschied. Nun wollte ich dem Schnitt noch einmal eine Chance geben. Leider gibt es Jolly-Jumper nur in Doppelgrößen, weshalb ich ihn in 68-74 genäht habe, obwohl mir eine 74+ lieber gewesen wäre. Das rächt sich nun ein wenig, denn der Anzug passt der Hummel in der Länge inzwischen sehr gut, obwohl ich gehofft hatte, dass sie noch reinwachsen kann. In der Breite würden dafür zwei Hummelchen hineinpassen. Es stimmt schon, dass sie nicht die Dickste ist, aber da der Anzug über ihre reguläre Kleidung angezogen wird, hätte ich mir da doch einen etwas besseren Sitz gewünscht…

Bei diesen Projekt verwendete ich übrigens das erste Mal meine neue Overlockmaschine und ich war total begeistert. Meine Nähecke ist ziemlich klein und so haderte ich lange mit dem Kauf. Schon seit Jahren wünschte ich mir eine Overlock, aber ich wusste, dass ich sie nur regelmäßig benutzen würde, wenn sie immer griffbereit auf dem Tisch steht. Nun ist es zwar wirklich eng in meiner Ecke, aber die viel schöneren Innennähte entschädigen das. Gekauft habe ich übrigens eine gebrauchte W6 454D, da hier das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich am Besten passte. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Nun aber zurück zum Anzug…

Das Nähen stellte keine Herausforderung für mich dar. Ein Innenfutter sparte ich mir komplett. Das Annähern der Bündchen und des Reißverschlusses klappte auch gut. Das Nähen des Anzugs war schlussendlich genau wie erhofft, nur die Passform ist nicht ganz optimal (siehe oben). Softshell ist schon ein tolles Material – wasser- und dreckabweisend, kuschelig von innen und dazu auch noch leicht zu vernähen… Der Anzug tut schon seit einigen Wochen seinen Dienst und sorgt dafür, dass der Spielplatzsand da bleibt wo er hingehört – rundherum also ein praktisches, zufriedenstellendes und hübsches Ergebnis.

 

Verlinkt in: Menschen(s)Kinder, Kiddikram
Schnittmuster: Jolly-Jumper von Lybstes in der kostenpflichtigen Version
Stoff: Softshell mit Lamas (zb. hier zu erhalten) und blaues Bündchen mit Punkten vom Holländischen Stoffmarkt

Es handelt sich bei obigen Blogbeitrag um einen redaktionellen Text. Ich stehe mit den genannten Firmen in keinerlei kommerzieller Verbindung; die Nennung der Namen/Marken erfolgt lediglich zur Information meiner Leserinnen, da ich dies selbst als wertvoll für den kreativen Prozess empfinde.

Ein Kommentar zu „Lamas zum Spielen – ein Softshell Anzug für Draußen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s