Bodyparade

Gerade ist es sehr ruhig um den Blog, denn unser Leben hat im Moment ein ganz schönes Tempo und so müssen wir unsere Zeit gerade ziemlich gut einteilen. Das heißt aber nicht, dass meine Nähmaschine auch stillsteht. Ein Beweis dafür sind zb. diese vier Bodys:

So viel ich in den letzten Monaten auch für die Hummel genäht habe, Bodys waren nicht dabei. Das hatte mehrere Gründe: Zum einen hatten wir ganz viele Boddys in Neugeborenengrößen geschenkt bekommen bzw. gebraucht gekauft und zum anderen traute ich mir Bodys anfänglich irgendwie nicht zu. Vor ca. drei Monaten starte ich dann doch den Versuch einen Body mit amerikanischen Ausschnitt zu nähen und ich scheiterte glorios. Ich hatte mich damals am Regenbogenbody von Schnabelina versucht. Die Anleitung ist bei diesem Freebock allerdings sehr knapp gehalten und so gelang mir der Halsausschnitt nicht und außerdem dehnte ich das Bündchen an den falschen Stellen, weshalb sich der Body im Schritt blöd einrollt. Ich war so frustriert, dass ich den am Ende dennoch durchaus tragbaren Boddy kein einziges Mal benutze (aber das Hannibaellchen zog ihn ab und zu der Hummel an).

Nun ist es so, dass wir schon seit ziemlich langer Zeit keine Kleidung mehr für die Hummel kaufen. Das klappte bis jetzt sehr gut, aber nun hatte sie wieder einen Wachstumsschub und die 62 passt nicht mehr. In 68 besitzen wir allerdings noch recht wenig Kleidungsstücke und damit auch kaum Bodys. Da es sich für mich falsch angefühlt hätte wegen meiner Vorbehalte nun doch wieder Kleidung kaufen zu müssen, setzte ich mich also an die Nähmaschine. Erst vor kurzem hatte Lybstes ihr Freebock ‚Herbstbody‘ in den Größen 50-68 zur Verfügung gestellt und hier schien die Anleitung ausführlicher – perfekt um den amerikanischen Ausschnitt zu üben. Entstanden sind so in den letzten Wochen gleich vier Bodys nach diesem Schnitt und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Sie sind nicht perfekt und obwohl ich die kniffligen Stellen schnell erkannt habe, musste ich bei zweien ziemlich viel trennen. Dennoch sind sie tragbar und ich freue mich so sehr über die tollen Muster und Farben. Gekaufte Bodys sind ja meist eher langweilig…

IMG_20190311_185412

Am Schnitt gefällt mir besonders, dass der Hals gut bedeckt ist, aber das anziehen durch den amerikanischen Ausschnitt trotzdem leicht fällt. Oft ist es ja so, dass bei Bodys gefühlt der halbe Oberkörper noch rausguckt. Zuhause ziehen wir aber oft kein Oberteil mehr über den Body, da ist es mir also schon sehr lieb, wenn dieser oben gut abschließt. Nicht so gut gefällt mir, dass der gesamte Body nur ganz normal mit Bündchen versehen wird. Ich denke manchmal wäre eine mehrlagige Einfassung sinnvoller – vor allem im Schritt bei den Druckknöpfen. Selbstverständlich könnte ich dieses Problem auch einfach selbst lösen, ich habe nur Angst, dass der Hals dann eben doch wieder frei liegt, deshwalb werde ich diesbezüglich auf jeden Fall noch weitere Schnittmuster probieren. Jetzt weiß ich wie der Ausschnitt zu nähen ist und der Lybstes-Schnitt ist in der nächsten Größe sowieso nicht mehr kostenlos.

Dennoch freue ich mich, dass ich meinen Respekt vor dem Bodynähen überwinden konnte und die Garsarobe der Hummel nun noch bunter wird.

Schnitt: Herbstboddy von Lybstes

Material: senfgelber Jersey mit Kühen vom Holländischen Stoffmarkt und Bündchen ‚reinweiß‘ von Stoffonkel (Boddy 1), Jerseystoff ‚Spring‘ von Stoffonkel und Bündchen ‚real blue‘ von Stoffonkel (Boddy 2), Jerseystoff ‚tiny monsters – grau‘ von Stoffonkel und neonorange meliertes Bündchen vom Holländischen Stoffmarkt, Jersey ‚Janosch‘ gekauft bei Karstatt und Bündchen ‚kiwi‘ von Stoffonkel (Boddy 4)

Verlinkt in: Menschen(s)Kinder

Ein Kommentar zu „Bodyparade

  1. Hi. Das Problem mit den Druckknöpfen kenn ich. Sind’s zu viele Schichten, haben sie sich bei mir auch schon mal abgelöst. Und bei zu wenig, reißt der Stoff leicht.
    Du könntest das Bündchen an der Stelle mit einem schmalen Streifen Vlieseline verstärken… Lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s