Partnerinnenpullis

Vor ein paar Woche habe ich euch ja vom Nashornstrampler erzählt, den ich ähnlich gestaltet habe wie das Nashorn-Shirt des Hannibaellchens. Seit einiger Zeit haben das Hummelchen und ich nun auch ein solches Partnerinnenoutfit.

Das war anfänglich überhaupt nicht geplant. Begonnen hat die Geschichte nämlich vor bei einer Teamsitzung. Eine Kollegin die mir gegenüber saß, trug einen dunklen Pulli mit Wickelkapuze und weil es kalt war noch ein buntes Halstuch dazu.

Die Kombination aus schlichtem Oberteil, Kapuze mit Kordeln und diesem bunten Tuch, das am Hals etwas aus dem Kragen spitzte, gefiel mir so gut, dass sie mich zu einem Pullover für mich inspirierte. Ich suchte deshalb nach einem schlichten Hoodie-Schnittmuster mit Wickelkapuze und wurde schnell bei ‚Lynn‘ von Pattydoo fündig. Ein solcher Pulli sollte vorzugsweise aus Sweat genäht werden, in meinem Fall aus schwarzem Bio-Sweat. Nach dem Durchforsten mehrerer Onlineshops wurde ich schlussendlich bei Tigerlilly fündig und bestellte mir gleich zwei Meter. Komplizierter gestaltete sich die Suche nach einem passenden bunten und floralen Kombinationsstoff für die Innenkapuze. Nach langem hin und her bestellte ich den Sommersweat „Misty Meadow“ auch bei Tigerlillys. Als meine Lieferung dann aber ein paar Tage später hier eintraf, wusste ich schnell, dass ich hier eine falsche Wahl getroffen hatte. Der Stoff ist schön, keine Frage (ich habe ihn inzwischen auch bei einem anderen Projekt eingesetzt), aber durch den weißen Hintergrund verfehlt er den Effekt, welchen ich mir für den Pulli vorstellte (schwarz – knallbunt). Somit startete ich die Suche nach einem passenden Blumenstoff von Neuem. Plötzlich musste ich an den Shop Stick&Style denken, bei dem ich zuvor noch nie bestellt hatte, da mir die Motive häufig zu lieblich und zu pastellig sind. Hier gibt es aber eine riesige Auswahl an floralen Stoffen und bei der Eigenmarke BioBunt entdeckte ich dann auch den Jersey „Flowerlove“, von dem ich mir einen halben Meter bestellte. Der Stoff erfüllt auch in Real meine Vorstellungen, fühlt sich aber leider nicht annähernd so hochwertig an, wie z. B. Stoffonkel-Stoffe.

img_20181127_133604

Das Ausdrucken und zusammenkleben des Schnittmusters war übrigens eine ganz schöne Umstellung – so viele Seiten und Klebestellen bin ich einfach nicht mehr gewöhnt, nachdem ich zur Zeit ja hauptsächlich für die Hummel nähe. Auch das Übertragen des Schnittmusters auf den Stoff ist da dann plötzlich ein Verrenkungsakt auf dem Fußboden. Zum Glück habe ich meine kleinen Helfergewichte, die mir das Hannibaellchen einmal gebastelt hat.

Das Nähen selbst stellte dann keine größere Herausforderung für mich dar, bis… ja, bis irgendwann die Kordel an die Reihe kam. Ich wollte große mit SnapPap verstärkte Ösen für den Hoodie haben und bereitete mir hierfür alles vor. Die Ösen müssen allerdings asynchron an der Kapuze angebracht werden, damit sie am fertigen Wickelkragen auch mittig liegen. Leider ist weder in der Anleitung oder dem Schnittmuster, noch im Tutorial-Video erklärt welche Lochmarkierung zu welcher Kaputzenseite gehört. Ich überlegte also viele Male hin und her, wohlwissend, dass so große Ösen an den falschen Stellen den gesamten Pulli ruinieren. Nicht wirklich überzeugt schlug ich die Ösen irgendwann ein. Beim Ansetzen der Kapuze merkte ich dann, dass ich es genau falsch herum getan hatte und die genutzte Kordel (bzw. das Band) nun weit entfernt von mittig liegt.

IMG_20181217_082720

An dieser Stelle musste ich das Projekt vor Ärger für zwei Tage zur Seite legen. Inzwischen habe ich mich aber mit den verunglückten Ösen abgefunden. Die gehören selbstverständlich so. Das war gewollt. Ich nähte also als noch ein schwarzes Bündchen von Stoffonkel an und säumte die Ärmel mit der Doppelnadel und dann war mein Hoodie fertig. Eigentlich sind auch an den Armen Bündchen vorgesehen, aber eine erste Anprobe zeigte mir, dass die Armlänge bereits perfekt passte. Ich hatte ihn gleich am nächsten Tag an und er ist wirklich schön flauschig und warm. Durch die Eingriffstaschen und die etwas längeren Ärmel eignet er sich einfach perfekt fürs Schmuddelwetter. Schlussendlich bin ich also doch ganz zufrieden mit meinem Machwerk…

IMG_20181217_082610.jpg

Wenige Tage später fiel mir der kleine Rest des Blumen-Stoffes erneut in die Hände und ich erinnerte mich an den Hoodie von Lybstes, den ich vor einiger Zeit schon einmal genäht hatte und den wir dem Hummelchen sehe gerne anziehen. Noch am selben Abend setzte ich mich also an die Maschine und nähte ihr ebenfalls einen Hoodie mit dem Stick&Style-Stoff im der Kapuze. Als Hauptfarben nutzte ich jedoch zwei unterschiedliche Blautöne – Jerseys von Stoffonkel, die ich mit einem rosa Bündchen kombinierte. Das erschien mir für einen Babypulli dann doch passender als schwarz. Das Bündchen war einmal in einer Überraschungsbündchenbox und wie ihr ja wisst, mag ich die Farbe eigentlich überhaupt nicht. Zu diesem Pulli passt sie allerdings ganz gut. Er wirkt meiner Meinung nach zwar schon feminin, aber eher lässig als kitschig. Außerdem habe ich mich dieses Mal für die optionale Tasche des Schnittmusters entschieden, einfach um sie mal genäht zu haben. Der Blumenstoff ist nun übrigens bis auf den letzten Rest aufgebraucht und ich musste auch so schon ganz schön stückeln, was mensch beim fertigen Projekt zum Glück nicht sieht…

Ich habe ja inzwischen einiges von Lybstes genäht und ein Manko aller Schnitte war bis heut die immer viel zu große Kapuze. Un dieses Problem zu beheben und damit sich die Hoodies noch ein bisschen ähnlicher sehen, bekam also auch das Hummelchen SnapPap-verstärkte Ösen und eine Kordel.

Als ich diesen Blogpost anfing zu schreiben, war der Hoodie übrigens noch zu groß für die Hummel. Wie ihr seht passt er inzwischen. Diesr Umstand verdeutlicht gerade ziemlich gut mein derzeitiges Problem. Ich nähe am laufenden Band und komme mit dem Verbloggen nicht mehr hinterher – irgendwo fehlt die Zeit dann schlussendlich doch. Auf ihren Auftritt warten noch: ein Winterpulli, diverse Halstücher und zwei Strampler für die Hummel, ein Tabaktäschchen für eine Freundin, einige Handyhüllen, das Weihnachtsoutfit des Hummelchens (Leggins, Tunika, Halstuch, Haarband), einige Stirnbänder, ein Kleid für die Tochter meiner Chefin… und bestimmt noch einiges mehr, das mir gerade nicht einfallen möchte. Vielleicht wird es ja um die Weihnachtsfeiertage ruhiger und ich kann noch den ein oder andren Blogpost verfassen. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt 😉

Schnittmuster: Kaputzenpullover Lynn von Pattydoo (Größe 44) und Pullover mit Wickelkaputze von Lybstes (Größe 62)

Stoffe für Lynn: Schwarzer Sweat-Stoff von Tigerlilly, schwarzes Bündchen von Stoffonkel, Jersey „Flowerlove“ in apricot von BioBunt/Stick&Style, Außerdem: SnapPap in schokoladenbraun, Stoffband in Pink

Stoffe für den Baby-Hoodie: Jersey „real blue“ von Stoffonkel, Jersey „marineblau“ von Stoffonkel, Jersey „Flowerlove“ in apricot von BioBunt/Stick&Style, Bündchen „princess pink“ von Stoffonkel, Außerdem: SnapPap in schokoladenbraun, Stoffband in Pink

Verlinkt in: FrauFreutSich, KiddiKram, SelbermachenMachtGlücklich

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Partnerinnenpullis

  1. Hallo Noelana, wie ehrlich von dir, dass du die Kordeln als „falsch“ enttarnt hast. Da wäre niemand drauf gekommen, das sieht sehr schick und modern aus mit „seitlich versetzten“ Kordeln. Nee, das erzähl mal keinem. Klar sollte das so! 😉
    Der Hoodie gefällt mir gut, und in der Kombination Rosa + Blau + bunt darf auch ein rosa Bündchen dabei sein, finde ich. Habt ihr Glück, dass ihr der Hummel so was anziehen könnt! So ein Kapuzenkragen ohne Erweiterung wäre bei uns nicht denkbar. Der Schädel ist zu groß…
    Viele Grüße!
    Meike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s