Keine Zeit um über einen passenden Titel nachzudenken

Heut gibt’s endlich wieder ein Lebenszeichen von uns – nur kurz und von unterwegs, aber immerhin.

Ich bin gerade auf dem Weg zur Arbeit und nutze die paar Minuten für diese Zeilen. Seit Wochen geht es bei uns Schlag auf Schlag. Es läuft alles, es ist auch weitestgehend alles gut, aber es schlaucht langsam… Unsere Tage sind gerade bis zur letzten Minute vollgestopft mit Terminen und die wenige Zeit dazwischen, wollen wir mir schönen Dingen füllen. Das führt allerdings dazu, dass wir im Moment vor allem an Entspannungs- und Nichts-Tu-Zeit sparen. Das merken wir langsam doch. Gestern beispielsweise hatte ich unverhofft einen freien Tag. Eigentlich stand ein Termin in München an, für den ich schon um 7:00 Uhr am Bahnhof stehen sollte. Gleich nach den aufwachen, erfuhr ich aber, dass die DB streikt und vor allem diese Strecke nicht befahren wurde. So blieb ich also zuhause. Stattdessen nutzen wir die Zeit um den Familieneinkauf zu erledigen, einen Weihnachtsbaum zu besorgen, für meine Diss Bücher aus der Bibliothek zu holen, Plätzchen zu backen, die Fensterdeko endlich zu beenden und an der Diss zu arbeiten. Am Abend war außerdem die Weihnachtsfeier meiner Arbeitsstelle. Klar, es waren viele schöne Termine dabei und wir konnten wieder einige Dinge von unserer To-Do-Liste streichen, aber die wird irgendwie trotzdem nicht kürzer und mal ein Tag mit wenigeren Terminen wäre auch ganz cool.

Dazu kommen die vielen Treffen mit dem ASD, der Pflegekinderstelle und der Vormündin. Ich mag diese Termine und auch die Menschen hinter den Stellenbeschreibungen, aber seit unsere Hummel gelandet ist, haben wir nahezu alle zwei Wochen solche Termine. Auf die Dauer wird auch das anstrengend, heißt es doch, dass uns nie egal sein kann, wenn es gerade etwas unordentlicher zuhause ist, als gewöhnlich. Spätestens zu den Terminen muss die Wohnung wieder blitzen und blinken. Vielleicht machen wir uns diesbezüglich auch mehr Stress als notwendig, aber im Moment brauchen wir noch das Gefühl uns beweisen zu müssen…

Obwohl ich gerne noch mehr schreiben würde, muss ich an dieser Stelle abbrechen. Der Arbeitsalltag beginnt.

In diesem Sinne also einen schönen Tag 🙂 und bis bald!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s