Vermutlich warten hier schon ein paar Leute auf den nächsten Blogeintrag, deshalb will ich euch nicht länger damit auf die Folter spannen! Dem oder der aufmerksamen Leser*in ist vielleicht jetzt schon ein Unterschied zum Eintrag über den letzten Versuch aufgefallen? Tja, die Auflösung gibt’s hier:

Ja, ich habe positiv getestet. Nein, glauben können wir es nicht… Ich bin heute sozusagen an PU+12 und seit Sonntag, also PU+10 bahnte sich dieses inzwischen recht deutliche Ergebnis kontinuierlich an.

Angefangen mit meiner Testreihe habe ich an PU+7. Ich musste mir dieses mal kein zusätzliches hCG spritzen, weder zum Auslösen noch als Einnistungshilfe und so konnte ich mir sicher sein, dass ich keine falsch positiven Ergebnisse haben würde. Der Test an PU+7 war selbstverständlich negativ, aber man braucht ja Vergleichswerte. Auch der Test am nächsten Tag, übrigens immer OneSteps, zeigte keinen Strich. Am Samstag hatte das Hannibaellchen Geburtstag und ich hätte ihr so gerne einen positiven Test präsentiert, weshalb ich an diesem Tag zum OneSteps auch einen Innovita versuchte, beide wieder negativ. Am Abend dieses Tages waren wir dann mit meinen Eltern toll indisch essen und als mein Magen danach rebellierte, keimte in mir die Hoffnungslosigkeit auf. Die letzten fünf Versuche hatte ich schließlich immer an PU+10 gewusst, dass ich nicht schwanger sein würde… Tja, und dann kam der nächste Morgen und damit einher ein sehr schwächer, aber deutlich positiver Innovita-Test. Sofort wurde die Vertrauensseeligkeit der Innovitatests ergooglet, denn der parallel gemachte OneStep war negativ. Tja, und selbstverständlich fand ich eine Vielzahl an Blogeinträgen zu falsch positiven Innovitatests – also weiter Abwarten, bloß keine falschen Hoffnungen machen!

Sehnsüchtig wurde der nächste Morgen erwartet, worunter die Nacht sehr litt. Erst träumte ich den obligatorischen ‚Positiver-Test-Traum‘, dann wachte ich um 01:00 Uhr auf und musste zur Toilette. In meiner Angst damit meinen wertvollen Morgenurin zu zerstören, behielt ich ein wenig in einem Becher. Als dieser aber so vor mir stand konnte ich natürlich nicht anders als zu testen. Ich nutze einen OneStep, stellte fest, dass er negativ ist, legte ihn zur Seite und ging wieder schlafen. Am nächsten Morgen dann, also gestern, nutze ich den schon ein wenig gefüllten Becher und machte ihn mit ein bisschen frischen Urin zum perfekten Morgenurin. Ja, man wird erfinderisch und überwindet jedes Ekelgefühl ^^ Ein Innovita-Test war noch da. Kurz darauf hielt ich meinen ersten sogar auf dem Foto positiven Test in der Hand und… konnte es natürlich nicht glauben. Scheiß Billigtests und so! Da änderte auch die Tatsache nichts dran, dass ich auf dem OneStep von der Nacht doch den Hauch eines Strichs entdeckte. Da wir jedoch keine hochwertigen supersensiblen Tests im Haus hatten, ging es erst einmal zur Arbeit. Ich überstand den Tag und besorgte mir auf dem Heimweg zwei Presense-Tests bei dm.

Tja, und was soll ich sagen? Ich machte den ersten und er zeigte fast sofort ein relativ deutliches positiv. Damit war die Sache klar. Das Hannibaellchen wurde informiert und ein bisschen durch die Wohnung getanzt. Auch ein später gemachter Clearblue mit diesem + zeigte nämlich recht schnell positiv und das konnte ja kein Zufall mehr sein.

Hier seht ihr den Presense (10er) und einen Testamed (20er) von heut morgen:

Ich denke dazu muss nichts mehr gesagt werden…

Nach unserer Vorgeschichte ist es, denke ich, nicht allzu verwunderlich, dass wir jetzt nicht in einen Schwangerschaftsrausch geraten. So unbedarft können wir leider nicht mehr an die Sache rangehen. Die positiven Tests zeigen aber, dass die Einnistung zumindest funktioniert hat und mein Körper damit biologisch in der Lage ist Schwanger zu werden. Das hatten wir schließlich bis jetzt noch nie. Ob er eine Schwangerschaft halten kann, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen sehen… Am Donnerstag werde ich mich an meine Klinik wenden und einen Termin zum Blutest vereinbaren. Bis dahin hoffen wir auf stärker werdende Striche. Zum ersten Mal seit fast Zeit Jahren ist die Wahrscheinlichkeit ein Baby zu bekommen größer als die, dass es nicht geklappt hat. Das ist wunderbar.

Naja, wir werden euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Liebe Grüße

Noelana

Advertisements