Hallo ihr Lieben bienen-smilies-0007

vor fünf Tagen kam meine Periode am späten Abend. Damit hat somit Versuch Nummer Zwei nicht geklappt. Damit hatte ich aufgrund des schlechten Timings ja schon fast gerechnet, aber es dann doch „rot auf weiß“ zu sehen, hat uns doch ein bisschen traurig gemacht…

Am nächsten Morgen schrieb ich meine altbekannte Mail mit den aktuellen Zyklusdaten an die Münchner Praxis und schon ein paar Stunden später meldeten sie sich bei uns uns teilten mir mit, ich solle am 07.11.2016 zur Follikelmessung zu meiner Frauenärztin gehen. Das ist mein zwölfter Zyklustag. Außerdem habe ich dieses Mal gefragt, ob es möglich wäre es Eisprung medikamentös auszulösen. So möchte ich verhindern, dass es noch einmal zu einer zu frühen Insemination kommt. Dem wurde von Seiten der Praxis zugestimmt. Das heißt, dass zumindest der Zeitpunkt dieses Mal geplant werden kann, was mich schon ein bisschen beruhigt.

Außerdem möchte ich in der zweiten Zyklusphase neben dem ASS100 für die Blutverdünnung nun auch Bryophyllum nehmen. Das sind Globuli die angeblich natürliches Progesteron beinhalten und einnistungsfördernd wirken. Keine Ahnung, ob sowas funktioniert, aber sie waren nicht so teuer (11 Euro) und einen Versuch ist es wert finde ich…

Ich war am Überlegen, ob es auch Sinn machen würde meinen Hormonstatus diesen Monat zu überprüfen. Ich denke allerdings, dass ich dafür den Zyklus aussetzen müsste, da die Hormone durch die Auslösespritze, die Spritze die ich immer in München bekomme und evtl. auch durch die Globuli verändert sein dürfen. Aussetzen möchte ich allerdings auf gar keinen Fall und so werde ich meinen Hormonstatus wohl doch nicht prüfen lassen… Vielleicht, wenn es beim dritten Versuch nun immernoch nicht klappen sollte…

Finanziell ist es im Moment ganz ok bei uns. Wir bekommen eine kleine Nebenkostenrückzahlung (200 Euro). Außerdem habe ich alle meine studentischen Steuererklärungen rückwirkend für fünf Jahre gemacht. Da dürften auch noch ein paar Hundert Euro zusammen kommen und Weihnachtsgeld bekomme ich am Ende dieses Monats auch. Zumindest der nächstse Versuch ist so in trockenen Tüchern… Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und so…

Als letztes wollte ich euch noch einen Link zu einem Artikel, den ich für ein feministisches Müttermagazin geschrieben habe, schicken. Das hatte ich vor einer Woche vor lauter Masterarbeitsstress vollkommen vergessen. Wenn euch das Gejammer über die rechtliche Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare hier auf dem Blog also noch nicht groß genug ist könnt ihr hier noch mehr davon lesen!

Sooo, das war es nun aber erst einmal wieder von mir!
Bis bald und packt euch in der Kälte gut ein bienen-smilies-0007

Advertisements