Hallo ihr Lieben bienen-smilies-0007

Ich komme gerade von der Follikelmessung bei meiner neuen Frauenärztin, also der Uraubsvertretung meiner Alten und ich muss sagen, ich bereue diesen Wechsel überhaupt nicht. Vorneweg: Es ist alles gut!Die neue Gynäkologin hat ihre Praxis nur zwei Häuser von meiner Arbeitsstelle entfernt. Auch das ist ein großer Vorteil. So kann ich nach der Arbeit oder sogar während der Arbeit schnell rüberflitzen und genau das habe ich heut auch getan. Dienstende wäre um 12:30 Uhr gewesen, um 12:05 Uhr bin ich gegangen, denn um 12:15 Uhr war mein Termin. Pünktlich angekommen musste ich nicht ins Wartezimmer, sondern konnte gleich vor dem Behandlungsraum auf die Ärztin warten. Innerhalb weniger Minuten war ich dran. Bei meiner alten Ärztin musste ich auch zur Follikelmessung immer mind. eine Stunde warten – also auch hier ein riesieger Vorteil.

Ich schilderte der neuen Gynäkologin kurz die Gründe für meinen Wechsel. Diese konnte das sehr gut nachvollziehen und verstand auch nicht ganz, warum eine Behandlung mit Clomifen zur Stimulation eines völlig intakten Zyklus vorgeschlagen werden sollte. Darüber könne man nachdenken, wenn es bei ein paar Versuchen nicht geklappt habe. Anschließend habe ich mich schnell untenrum frei gemacht und ab auf die Liege zum Ultraschall. Man konnte gut die sich im Aufbau befindende Schleimhaut sehen und rechts wurde ein kleines Follikelchen mit einer Länge von 1,34cm entdeckt. Alles also genau so, wie es sein soll.

Wieder Zuhause angekommen wurden die Daten natürlich sofort an die Praxis Dr. Bleichrodt weitergegeben. Leider habe ich das doofe Gefühl, dass die sich morgen melden werden und einen Termin für Montag vereinbaren wollen. Das ist ausgerechnet der Tag, an dem das Hannibaellchen einen wichtigen Termin hat, der auch noch richtig doof in der Mittagszeit liegt. Da reicht also vermutlich weder die Zeit danach, noch die Zeit vorher für die Fahrt nach München aus und sie muss den Termin absagen. Nun, den Eisprung kann man eben leider nicht verschieben!

Im Briefkasten fand ich heute außerdem die Rechnung für die Behandlung im letzten Zyklus. Wir hatten bis jetzt lediglich die Rechnung der Cryobank (ca. 500 Euro) erhalten und nun möchte der Herr Dr. Bleichrodt noch einmal 216,33 Euro von uns haben. In diesen Kosten sind enthalten:

  1. Therapieplanung                26,23€ (Errechnung des Inseminationsdatums, usw.)
  2. Voruntersuchung               10,72€
  3. Kamerauntersuchung        15,73€ (Einführen einer Kamera in die Vagina)
  4. Ultraschall Gebärmutter    26,82€
  5. Ultraschall Eierstöcke        21,44€
  6. Ultraschall Zervixschleim  8,04€
  7. Dehnung der Vagina           8,63€
  8. Insemination                       49,61€
  9. Spritzengabe                       2,33€
  10. Spritzeninhalt                     14,38€ (zur Unterstützung der zweiten Zyklushälfte)
  11. Inseminationskappe          32,40€

Das ist schon eine Stange Geld für uns. Nun ja, beim Termin in ein paar Tagen fallen zumindest die Kosten für die Inseminationskappe weg. Das ist doch schon einmal ein bisschen!

Sooo, nun seid ihr wieder auf einem komplett aktuellen Stand. Ich halte euch auf dem Laufenden!bienen-smilies-0007

liebe Grüße
Eure Noelana

Advertisements